Was kostet eigentlich eine Kreditkarte? Ist eine Kreditkarte nicht ziemlich teuer? Auf dieser Seite finden Sie eine praktische Übersicht der unterschiedlichen Gebühren, die für Kreditkarten anfallen.

Kreditkarten ohne Jahresgebühr

visa world card
Visa World Card: Weltweit sowohl durch den Online-Handel als auch in Ladengeschäften, Restaurants und Hotels gut akzeptierte Kreditkarte. Auf Wunsch mit Zusatzkarte.
Kundendienst: 
***
Jahresgebühr: 
0,- €
Effektivzins: 
15,90 %
Limit: 
-
Deutschland-Kreditkarte Classic
Deutschland-Kreditkarte Classic: Visa Kreditkarte ohne Jahresbeitrag. Option zur Ratenzahlung der monatlichen Abrechnung und Rabattprogramme inklusive.
Kundendienst: 
***
Jahresgebühr: 
0,- €
Effektivzins: 
16,90 %
Limit: 
-
American Express Payback Card
Payback American Express Karte: Kostenlose Kreditkarte, die dieselben Vorteile wie reguläre American Express Karten bietet. So können Sie z.B. mit jedem ausgegebenen Euro Punkte sparen.
Kundendienst: 
***
Jahresgebühr: 
0,- €
Effektivzins: 
-
Limit: 
-
Revolut MasterCard
Revolut MasterCard: Gebührenfreie Kreditkarte auf Guthabenbasis. Für alle ab Vollendung des 18. Lebensjahrs ganz ohne Schufa-Abfrage. Auch das Aufladen von Guthaben ist kostenlos.
Kundendienst: 
***
Jahresgebühr: 
0,- €
Effektivzins: 
-
Limit: 
-

Die wichtigsten Kreditkartenkosten

Für einen Großteil der Verbraucher bestehen die Kreditkartenkosten v.a. in der Jahresgebühr. Viele Banken stellen zusätzlich Bearbeitungsgebühren für Kreditkartenanträge in Rechnung. Auf dieser Seite können Sie Kreditkarten miteinander vergleichen, für die keine Jahresgebühr fällig wird. Damit können Sie also einen bedeutenden jährlichen Kostenposten einsparen. Neben der Kartengebühr kann eine Kreditkarte auch andere Kosten verursachen:
  • Sie heben an einem Automaten Bargeld ab. Hierfür entstehen Kosten von mehreren Euro. Es wird fast immer ein höherer Betrag in Rechnung gestellt als für das Abheben von Bargeld mit Ihrer EC-Karte. Daher eignet sich Ihre Kreditkarte eigentlich nur in Notfällen für die Beschaffung von Bargeld.
  • Sie zahlen in einer ausländischen Währung wie z.B. mit dem Amerikanischen Dollar. Dann wird der Amerikanische Dollar zu einem ungünstigen Wechselkurs umgerechnet (1-2% Aufschlag). Hiermit bekommen Sie nur solange nichts zu tun, wie Sie sich innerhalb der Eurozone aufhalten. Wenn Sie allerdings in einem Land außerhalb der Eurozone Euros abheben (z.B. in der Türkei), bezahlen Sie auch hierfür eine Gebühr.
  • Sie entscheiden sich für Ratenzahlung zur Begleichung ihrer monatlichen Kreditkartenrechnung. Dann zahlen Sie jeden Monat Zinsen über den noch ausstehenden Betrag. Wenn Sie Ihre Rechnung jeden Monat komplett begleichen, werden keine Zinsen fällig. Natürlich empfiehlt es sich, von dem Angebot der Ratenzahlung auf Kreditkartenrechnungen nur in sehr begrenztem Umfang Gebrauch zu machen.

Über Kreditkartengebühren

Kreditkarten haben den Ruf, sehr teuer zu sein. Aber so ganz stimmt das nicht. Das gilt lediglich für bestimmte Transaktionen. Beispiele sind das Abheben von Bargeld oder das Leihen von Geld. Das kann tatsächlich zu beachtlichen Kosten führen. Wenn Sie eine Kreditkarte aber für reguläre Zahlungsvorgänge einsetzen und die monatlichen Rechnungen immer zeitig begleichen, ist eine Kreditkarte gar nicht so teuer. I.d.R. ist dann lediglich die Jahresgebühr relevant. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht von Kreditkarten ohne Jahresgebühr. Es gibt auch Karten am Markt, für die nur ein relativ kleiner Beitrag pro Jahr fällig wird.